MAS® PLIF

Maximum Access Posterior Lumbar Interbody Fusion

MAS® PLIF

MAS® PLIF ist eine integrierte Lösung aus erstklassigem Zugang, Zwischenwirbelimplantaten und dorsaler Instrumentation.

Das Verfahren basiert auf einem weniger invasiven – Bänder und Gewebe schonenden – medialem PLIF Zugang mit einer – so groß wie notwendig, und so schonend wie möglichen – traditionellen Vorgehensweise. Das MAS® PLIF Verfahren verwendet eine divergierende Schraubenausrichtung mit einer bi-kortikalen Fixierung, um die Auszugsfestigkeit der Pedikelschrauben zu optimieren.

Dorsale Instrumentation: Das Schraubenportfolio ist je nach Präferenz des Anwenders in modularer oder in vormontierter Version verfügbar. Die modulare Option ermöglicht es den Schraubenschaft zuerst ohne Tulpenkopf einzubringen, um einen bestmöglichen Zugang und optimale Sicht bei der Dekompression zu haben.

Der MAS® PLIF Schaft hat ein doppelläufiges Gewinde speziell für die kortikale Schraubenausrichtung mit 3 Gewindezonen (kortikal, spongiös, kortikal). Zugang: Das Zugangssystem beinhaltet einen modernen Retraktor, der als Standard und aufspreizbare Version verfügbar ist.

Die Retraktorblätter sind speziell für das Verfahren ausgelegt und haben eine Geometrie, die eine direkte Platzierung über den Facettengelenke ermöglicht. Die Blätter sind in einer Vielzahl von Größen – Längen und Breiten – vorhanden und farbkodiert für eine einfache Identifizierung.

Zwischenwirbelimplantat

Die PLIF Cages sind für eine bilaterale Platzierung im Bandscheibenraum konzipiert. Die Cages können über die patentierte "insert & rotate" Technik, die eine schonende Distraktion des Bandscheibenraums ermöglicht, eingeführt werden. Die Cages sind speziell geformt, um im lateralen Bereich des Wirbelkörpers im Bereich des Apophysenrings platziert werden zu können.


Besonderheiten:

  • Medialer, weichteilschonender Zugang
  • Kortikale Fixierung mit 3-Zonen Schaft (Kortikal/Spongiös/Kortikal)
  • Integrierte Lösung mit speziellem Retraktor und bilateralen MAS® PLIF Cages